Während Stevie Nicks aktuell noch bis kommenden Frühling durch die USA tourt (u.a. mit Billy Joel), erschien am 28.07.2023 eine LP- resp. CD-Box mit all ihren Soloalben plus bis dato unveröffentlichte Sammlung mit 23 Songs welche es bis dato nicht auf einen Tonträger geschafft haben. 

Zusätzlich sind zudem eine Reihe von B-Seiten, darunter „One More Big Time Rock And Roll Star“, die Rückseite ihres 1985er-Hits „Talk To Me“. Auch drei Songs aus Nicks‘ 1991 erschienener Hitsammlung „Timespace“ kommen zu neuen Ehren, darunter „Love’s A Hard Game To Play“. Den Abschluss der „Rarities“ bildet „For What It’s Worth“, Nicks› letztjährige Coverversion des Buffalo-Springfield-Klassikers von 1966.

Etwas mehr als vierzig Jahren ist es her – nachdem sie Fleetwood Mac verlassen hatte, als Stevie Nicks ihr Solo-Debüt veröffentlichte und mit ihrem ersten Tonträger «Bella Donna» in den USA direkt auf Platz #1 der Charts landete und das Album mit vierfach Platin auszeichnete.

Es war der Startschuss für Nicks erfolgreiche, nicht abreissende Solokarriere als Sing- und Songwriterin. Trotz der ON/OFF-Situation bei Fleetwood Mac, veröffentlichte die Sängerin, – quasi nebenbei – nach 1981 weitere acht Studienalben, welche alle zu grossem Erfolg führte und alleine in den USA sich beinahe über 10 Millionen Mal verkauften.

Die Box zeigt Stevie Nicks eindrucksvolle musikalische Reise durch vier Jahrzehnte und enthält unter anderem ihre US-Top-10-Hits „Stop Draggin› My Heart Around“ (mit Tom Petty and the Heartbreakers), „Leather And Lace“ (mit Don Henley), „Stand Back“ und „Talk To Me“ sowie unvergessene Hits wie „Edge Of Seventeen“ oder „Rooms On Fire“.

Das Einzige, was in der Box vermisst wird und sicherlich weit oben auf der Wunschliste der Fans steht, wäre ein Album mit den grössten Live-Hits der Sängerin.

Fact:
Stevie Nicks auch die erste Frau, die zweimal in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, zuerst als Mitglied von Fleetwood Mac und 2019 auch als Solokünstlerin.