Er ist der Musikfotograf aus den 60er Jahren und gilt bis heute als einer der renommiertesten Fotografen, welcher vor allem für seine Arbeit in der Musikbranche bekannt ist, zudem war er der offizielle Fotograf beim Woodstock-, Monterey Pop- und Miami Pop Festival. Die Rede ist von: Mr. HENRY DILTZ.

Der am 6. September 1938 geborene Diltz hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche berühmte Musiker und Bands fotografiert. Diltz war ein enger Freund der Laurel Canyon-Szene in Los Angeles in den 1960er und 1970er Jahren, einige seiner bekanntesten Fotografien umfassen Bilder von Künstlern wie The Eagles, Crosby, Stills, Nash & Young, The Doors, Jimi Hendrix, Neil Young, Joni Mitchell und viele andere. Seine Arbeiten sind oft ikonisch und haben das Erscheinungsbild und die Kultur der Rock- und Folk-Musik dieser Zeit geprägt.

Viele seiner Fotografien wurden für Musikalben und Plattenhüllen oben genannter Künstler verwendet und hat somit einen wichtigen Beitrag zur visuellen Darstellung der Musikgeschichte geleistet.

Seine Bilder gelten mittlerweile als Zeitzeugen dieser wichtigen Ära in der Musikgeschichte und geben Einblick -oftmals auch als „Behind the scene“ – in eine längst vergangene Zeit und der Entstehung von Musikgenre wie „Folk-Rock“, „Country-Rock“ oder „Westcoast-Sound“.

Diltz’s Ansehen in der Musikbranche ist bis heute angesehen und seine bisherigen Fotografien sind im Laufe der Zeit in zahlreichen Ausstellungen, Büchern und Dokumentationen zu finden.

Der Bildband «California Dreaming: The LA Music Scene and the 60s» zeigt in eindrücklicher visuellen Weise, wie sich in den 60er Jahren – heute alles grosse Künstlernamen – Eric Clapton, The Monkees, The Eagles oder Linda Ronstadt im berühmten Laurel Canyon ihrer Leidenschaft – der Musik – hingegeben haben.

Seine Bilder aus längst vergangener Zeit sind in seiner Gallerie „The Morrison Hotel Gallery“   zubetrachten und können – je nach Motiv – für einen mehrstelligen $-Dollar Betrag für das Eigenheim in hochauflösendem Format erstanden werden.

Kunstgalerien und Ausstellungen: Henry Diltz hat seine Arbeiten in Kunstgalerien und Ausstellungen auf der ganzen Welt präsentiert. Überprüfen Sie die Website von Kunstgalerien oder lokale Veranstaltungsinformationen, um herauszufinden, ob eine Ausstellung seiner Werke in Ihrer Nähe stattfindet.

Fun Fact:
„The Morrison Hotel Gallery“ ist zugleich auch der Albumname des fünften The Doors Album aus dem Jahre 19u70. Das Cover zeigt die Band in einem Hotel (The Morrison Hotel) in Los Angeles wie diese in der Lobby aus dem Fenster schauen. Es versteht sich schon fast von selbst, dass auch dieses Coverfoto von Henry Diltz und seiner seiner Kamera stammt.

The Morrison Gallerien findet man in:

(Soho in New York, Mick Fleetwoods General Store auf Maui, Hawaii sowie in Los Angeles (Innerhalb der Lobby des „The Sunset Marquis“ Hotel)). 

All Photos on this site by: Henry Diltz