Depeche Mode World Tour 2023

Vergangener März erschein das 15. Studioalbum mit dem Titel «Memento Mori» der englischen Band Depeche Mode. Infolge der gleichnamigen Welttournee gastierte Depeche Mode am Sonntag, 11. Juni 2023 im Berner Wankdorf Stadion.

Punkt halb neun Uhr abends startet die Show mit dem Instrumental-Outro von «Speak To Me» gefolgt von «My Cosmos Is Mine» und  «Wagging Tongue«, beide Songs stammen aus dem aktuellen Album «Memento Mori». Da die Songs noch relativ neu sind, fehlte es im Publikum noch etwas an Dynamik, was sich jedoch mit dem anschliessenden «Walking In My Shoes» schlagartig änderte.

Die Setlist (unten) beinhaltete zwar eine gute Mischung der von früheren wie auch aus dem neusten Werk der Band, jedoch wäre es wünschenswert gewesen, wenn die Zusammenstellung und der Ablauf der Songs eine andere Reihenfolge gehabt hätte.
Denn sobald die Interaktion der Besucher mit der Band fahrt aufnahm, «bremste» das nachfolgende Stück – da eher unbekannt – die Euphorie. Hätte man die Setliste anderes zusammengestellt, wäre der aufbauende Hype nicht alle zwei bis drei Songs abgeflacht.

Lang erwartet und endlich mitten im «DM»-Geschehen angekommen – verglichen mit früheren Konzerten der Band – war man definitiv erst im letzten Drittel des Abends, zwar galt der Song «World In My Eyes» in erster Linie als Widmung an den im Mai 2022 verstorbenen Keyboarder Andrew «Fletch» Fletcher (Gründungsmitglied), zeitgleich wurde damit auch die lang erwartete Hitmaschine gestartet.
Es folgten Hits wie «Wrong«, «Stripped» und «Enjoy The Silence» bevor es zum endgültigen Grande Finale ging:
In Form der Zugabe mit «Waiting For The Night«, «Just Can’t Get Enough«, «Never Let Me Down Again» und dem phänomenalen Hit aus dem 1990 veröffentlichtem VIOLATOR-Album «Personal Jesus«.

Die imposante Bühnenkulisse mit dem grossen «M» diente zusätzlich als übergrosse Leinwand, auf welcher abwechselnd das Bühnengeschehen sowie die gleichnamigen Videoclips zu den Songs wiedergegeben wurde.

Leider entfalte sich die projizierte Darbietung auf der Leinwand erst mit der Dunkelheit der Nacht vollends. Mittels schnell-wechselnden Bildern sowie gezielt eingesetzten Laser- und Stroposkopblitzen gelang es Depeche Mode – zusätzlich zu Gahan’s Selbstinszenierung – den Besuchern visuell eine extra Zugabe zu bieten, welche die Songs und deren Inhalt mit zusätzlicher Dynamik anreicherte.

Medley mit «Enjoy the Silence», «Never Let Me Down Again» und «Personal Jesus» vom Depeche Mode Konzert 2023 in Bern

(all Photos: Visitors)

Setlist

  • Speak to Me (Outro)
  • My Cosmos Is Mine
  • Wagging Tongue
  • Walking in My Shoes
  • It’s No Good
  • Sister of Night
  • In Your Room (Zephyr Mix)
  • Everything Counts
  • Precious
  • Speak to Me
  • A Question of Lust
  • Soul With Me (Acoustic)
  • Ghosts Again
  • I Feel You
  • A Pain That I’m Used To (Jacques Lu Cont Remix)
  • World in My Eyes (Dedicated to Andrew Fletcher)
  • Wrong
  • Stripped
  • John the Revelator
  • Enjoy the Silence

Zugabe

  • Waiting for the Night (Peter & Christian on keyboards)
  • Just Can’t Get Enough
  • Never Let Me Down Again
  • Personal Jesus

(Setlist from «https://setlist.fm)