The Doors at Venice Beach

Mitte der 60er Jahren träumte ein junger Jim Morrison gemeinsam mit Ray Manzarek (sein Klassenkamerad aus der Filmschule) am Strand von Venice Beach von einer eigenen Band.
Manzarek wohnte in Venice Beach und bot Morrison einen Schlafplatz in seinem Apartement an. Die beiden verfolgten ihre Vision einer eigenen Musikband hartnäckig und zwei Jahre später veröffentlichte die neu gegründete Band THE DOORS ihrgleichnamiges Debutalbum "The Doors" (1967).

Lange bevor Morrison mit Pamela Courson in den Laurel Canyon zog, lebte der Sänger mit seiner Freundin in den historischen Ellison Suites in Venice Beach.

Jim Morrision's Portrait

Photo: Google Map

Es zog in immer wieder nach Venice Beach, denn hier fand er Ruhe und die nötige Inspiration welche sich später in den Song der Doors widerspiegelte.
Oft besuchte er das damalige Restaurant "Venice West Café" - ein Treffpunkt für Künstler, Liberale und begeisterte Poesieanhängern. Hier trank Morrison seinen Expresso und philosophierte mit gleichgesinnten.

Im "Oliva's" (Restaurant) war Morrison ebenfalls ein Stammkunde, so war das Lokal bei aufstrebenden Musikern sowie Studenten bekannt für gutes, reichhaltiges Essen welches einem für wenig Geld gereicht wurde. Morrison liebt das Lokal - und fand dort die Inspriation für den Songs "Soul Kitchen" (Album "The Doors" 1967).

Auch heute ist der Spirit von Jim Morrison in Venice Beach allgegenwärtig. Häuserwände oder Gedenktafeln erinnern an den verträumten Sänger, The Doors und an die Zeit welche Morrison in Venice Beach verbrachte. 


Comments are closed.