Riot House at the Strip

In den späten 1960er bis tief in die 80er Jahren wurde das Hotel „Continental Hyatt House“ (ab 1976 „The Hyatt on Sunset“), welches in unmittelbarer Nähe zu den IN-Clubs wie dem „Whisky a Go Go“ oder „The Rainbow“ lag, zur bevorzugten Unterkunft für Rockgruppen welche sich gerade auf Tournee in der Stadt resp. Clubs befanden. Namhafte Rockstars wie Motörhead, Jim Morrision von The Doors, The Rolling Stones oder Axl Rose von Guns n' Roses sowie deren Exzessen gaben dem Hotel schnell den Übernamen „The Riot House“.

Eins der bekanntesten Bilder in Zusammenhang aus der legendären Rock n' Roll-Zeit zeigt einen jungen Robert Plant (Sänger Led Zeppelin) auf einem Hotelbalkon stehend – wie er auf den Sunset Strip brüllt; «I’m a golden God», nachdem er erfahren hat, das Led Zeppelin in den USA um ein vielfaches bekannter war, als in ihrer Heimat England und soeben den ersten LP’s Goldstatus in Amerika erreicht haben.

Im Januar 2009 wurde das Hotel renoviert und umbenannt in „Andaz West Hollywood“ (Website). Auch heute noch wird das Hotel gerne von Musikern besucht, sei es von internationalen oder nationalen Rockgrössen wie zum Beispiel von Slash, Tommy Lee oder Nikki Sixx.


Comments are closed.