Pacific Ocean Blue

Heute vor 45 Jahren (1977) veröffentlichte Dennis Wilson†1983 (The Beach Boys) sein einziges Studioalbum „Pacific Ocean Blue“. Das Album wurde damals als „ein rohes, bluesiges Meisterwerk ozeanverehrender Psychedelia“ beschrieben und gilt heute zurecht als Klassiker.

Dennis Wilson

Photo: n/a - credit to the owner

Sein Bruder Brian Wilson sagte 2016 in seinen Memoiren: „Nachdem Dennis gestorben war, fragten mich die Leute die ganze Zeit, was ich von seinem Soloalbum „Pacific Ocean Blue“ halte. Ich habe gesagt, dass ich es nie gehört habe, dass ich es mir nicht anhören werde, dass es zu viele traurige Erinnerungen und zu viel für mich sind. Das ist irgendwie wahr, aber nicht wirklich. Ich kenne die Musik darauf.
Ich war Mitte der 70er die meiste Zeit dabei, als Dennis das Album zusammenschnitt. Ich liebte, was er tat. Mein Lieblingssong, den er je gemacht hat: „You and I“.
"Aber," - so Wilson weiter - "ich habe die Platte noch nie so aufgelegt und angehört, wie ich es bei anderen Platten getan habe."


Comments are closed.