Baywatch

am 23.09.1989 - also heute vor 23 Jahren - startet in den USA auf dem Sender NBC die damals neue Strandserie "Baywatch" mit dem Ex-"Knight Rider"-Star und Sänger David Hasselhoff in der Hauptrolle.
Der PILOT-Film erhielt so schlechte Kritik, dass sich die Verantwortlichen überlegten, die Sendung nach der ersten Staffel (23 Episoden) wieder abzusetzen.

Knapp ein Jahr später, am 31. August 1990 erfolgte die Erstausstrahlung im europäischen Raum. Auch in doiesen Breitengraden fiel die Kritik eher mittelmässig aus - vorerst -  denn mit den teils realitätsnahen Geschichten und deren Handlungen in welchen das Team von smarten jungen Lebensretter (engl. Lifeguards), in waghalsigen Situationen ihr Können unter Beweis stellen müssen wuchs die Akzeptanz und die Serie wurde ein Hit.

Mit der entsprechenden Musik vermittelte Baywatch mehr als nur TV-Unterhaltung. Passend zum jeweiligen Plott gelang es den Produzenten den "Lifestyle", das "Feeling" und den typischen "Spirit" von Südkalifornien nach Europa zu transformieren (Damals gab es nich kein Internet).
So ist in der 10 Episode der 1. Staffel "Der Tod im Strandhotel" der Song "The Look" (Album "Look Sharp", 1988) der schwedischen Popband Roxette zu hören oder Bruce Hornsby's "The Show Must Go On" (Album: "Scenes From The Southside", 1988) in der Episode "Haie!". Absolut passend auch "True Love" (Album: "Soul Searchin'", 1988) von The Eagles Frontmann Glenn Frey in der Episode "Geiseln im Sturm".


Youtube Clip by: Baywatch Montages

Heute gehört "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" zur erfolgreichsten TV-Serie aller Zeiten. Hasselhoff selber erreichte damit eine weltweite Berühmtheit seinersgleichen.

Facts:
Der Titelsong "Save Me" (Album"One More Story", 1988) stammt von Ex-Chigaco Sänger Peter Cetera. Ab der zweiten Staffel hört man den Titelsong "I'm Always Here" (Album "Baywatch Soundtrack", 1983) von Jim Jamison (Ex-Survivor).

Fun Fact:
1993 erschien der "Baywatch"-Soundtrack auf welchem mehrere Schauspieler - nebst Hasselhoff - aus der Serie selber zum Mikrofon griffen.


Comments are closed.